Intuitives Malen

Intuitives Malen ist künstlerisch freier, innerer Ausdruck durch Farbe und Form. Das Werk ist ein Spiegel, in dem der malende Mensch sich selbst und Zielweisendes für sein Leben entdecken kann.

Ein Malnachmittag beginnt mit dem Einfinden in der Runde und zur Ruhe kommen. Durch Impulse, die ich mit Hilfe themenbezogener Gedichte und Texte gebe, können Sie den Blick nach Innen richten, spüren was Sie persönlich berührt und diesem nachforschen.

Nach professioneller Einführung zu verschiedenen Maltechniken (z.B. Acrylfarben in Kombination mit Strukturmaterialien wie Gesteinsmehle, Moorerde, Gips, Sande oder mit Blattgold, Spiritus, Seidenpapier) finden Sie Ihren eigenen künstlerischen Ausdruck beim Malen.

In den Schlussrunden mit Bildbetrachtung nehmen wir die Ausstrahlung und Aussage der Bilder wahr. Wer tiefer forschen möchte, ist eingeladen zu meinem Angebot der Einzelarbeit.

Vorkenntnisse und künstlerisches Talent sind nicht nötig, nur die Bereitschaft sich auf Neues - im Innen und Außen - einzulassen und auf Austausch in der Kleingruppe (5 - 7 Personen).

In unserem Gartenhaus mit Weitblick können Sie gegen Unkostenbeitrag bequem übernachten (siehe ganz unten auf dieser Seite). Ansonsten finden Sie in folgenden Hotels und in einem Ferienhaus in unserer Nähe schöne Übernachtungsmöglichkeiten:
www.hotel-gruenwald.com (hier kann man auch vegetarisch und vegan essen)  ca. 3 km
www.schwarzes-ross-wasserzell.de  ca. 2 km
www.ferienhaus-hoellbachtal.de  ca. 8 km
www.gasthof-kern-lehrberg.de  ca. 6 km


zum PDF - Prospekt Frühjahr/ Sommer 2019 zum Ausdrucken 

zum PDF - Anmeldeformular für alle Erwachsenenseminare  zum Ausdrucken

 

Kursprogramm  Frühjahr/Sommer 2019

Samstagnachmittage

aus meinem privaten Angebot

 
"Der Schwan" 
  Rilke                                                                                       06. April 2019                                               14.00 - 18.00 Uhr

Das Leben trägt immer wieder Neues an uns heran, in das wir nur eintauchen können, wenn wir unseren scheinbar festen Grund (Gewohnheiten, Sicherheiten, Konventionen) verlassen. So wie der Schwan in Rilkes Gedicht sich mit etwas schwerfälligem Gang dem Wasser nähert, eintaucht,- um dann majestätisch, königlich, gelassen zu ziehen – so können auch wir, die wir noch nicht das Vertrauen zum Neuen haben, die Erfahrung machen: Das Wasser trägt uns, und wir ziehen wie der Schwan, Zug um Zug, ruhig durch das neue Lebenselement.
      

"Quellen, sie münden herauf ..."   Rilke                                                            04. Mai 2019                                               14.00 - 18.00 Uhr

Rilke stellt in seinem Gedicht das Bild der Quelle vor uns hin. Die lebendige Seele kann aus der Tiefe heraufmünden. Durch Wahrnehmen, Staunen, Innehalten, Meditation können wir uns vorbereiten auf ein Überfließen eigener Schätze, Talente, Freuden und ähnlich wie ein Kind von Augenblick zu Augenblick das Leben entdecken.

 

"Initiale - Aus unendlichen Sehnsüchten ..."  Rilke                                           08. Juni 2019                                              14.00 - 18.00 Uhr

Immer wieder fordert unsere innere Lebendigkeit dazu auf, unserem Leben eine Wende zu geben, es sinnvoller und wesentlicher zu leben, unsere lebendigen Kräfte zu spüren
und in die Tat umzusetzen. Rilkes Gedicht „Initiale“ spricht davon. Auch wenn wir uns in Sachzwängen gefangen fühlen, ist es möglich, schrittweise eine Veränderung zu realisieren.

 
Alle Samstagstermine sind einzeln zu belegen.
Teilnehmerzahl in diesen von mir privat angebotenen Kursen: 5 - 7 Personen. In den Privatkursen kann dadurch intensiver auf die einzelnen Teilnehmerinnnen eingegangen werden.

Kosten    35.- pro Samstagnachmittag, Materialkosten nach Verbrauch (vorhandenes Material kann auch mitgebracht werden)

Bitte bringen Sie zu allen Kursen selbst mit: Acrylpinsel in verschiedenen Größen, Japanspachteln, Schaumstoff-Farbrollen, Pappteller für Farbe, Mallappen, Hausschuhe, Verpflegung, gegebenenfalls 1 Tasse für Tee
Farben, Leinwände, Strukturmaterialien usw. stehen gegen Unkostenausgleich zur Verfügung

Anmeldung und Bezahlung   Bitte melden Sie sich durch Zusendung des Anmeldeformulars  und durch gleichzeitige Überweisung der Kursgebühr an. Nach dem Erhalt des Formulars reserviere ich den Platz für 1 Woche. Telefonische Anmeldung ist nicht mehr möglich. Für Informationen können Sie mich natürlich weiterhin gerne anrufen oder per Mail Kontakt aufnehmen. Ein Rücktritt ist bis drei Wochen vor dem Samstagstermin möglich. Danach wird die Kursgebühr einbehalten oder es kann von Ihnen ein Ersatzteilnehmer genannt werden. Bei Krankheit erhalten Sie eine Gutschrift für einen entsprechenden späteren Kurstermin. Der Gutschein kann bis 3 Jahre nach Ausstellung des Gutscheins eingelöst werden.

Bankverbindung   Sparda-Bank Nürnberg   IBAN DE08 7609 0500 0003 9401 52      BIC GENODEF 1S06

Informationen über die Anfahrt finden Sie unter dem Menüpunkt Kontakt. Sie können uns auch mit Bahn und AST (Anrufsammeltaxi zu Buspreisen) sehr gut erreichen (s. Menüpunkt Kontakt).

 _____________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

VHS-Kurse in meinem Atelier         Frühjahr-Sommer 2019
Anmeldung und weitere Information über die VHS Stadt Ansbach Tel. 0981-51311 oder  www.vhs-ansbach.de 

Bitte melden Sie sich bei mir, falls der Kurs von der VHS Ansbach einmal wegen zu geringer Teilnahme abgesagt werden sollte.


1. Samstagskurse über die VHS Ansbach in meinem Atelier


"Anbeginn"    Eva Strittmatter                                                                                                        26. Januar 2019                               13.30 - 18.00 Uhr

„…Stunden von Freiheit vermischt mit Wind.“ Diese Worte aus einem Gedicht von Eva Strittmatter lassen das Gefühl entstehen, dass alles noch möglich ist. Ein neues Jahr
beginnt mit vielen ungeahnten Möglichkeiten. Es kommt auf den Menschen selbst an, ob er sie wahrnimmt und in Taten umwandelt.


"Ein Frühlingswind"    R.M.Rilke                                                                                                    23. März 2019                                   13.30 - 18.00 Uhr 

"Mit diesem Wind kommt Schicksal ...", so beginnt Rilkes Gedicht. Der Wind bringt Neues. Damit spricht Rilke von allen uns betreffenden Geschehnissen, allem Neuen, was uns Impulse geben will für unsere Entwicklung. All das, was uns "glühen" lässt und uns berührt, damit wir werden können was wir sind. In diesem Sinne ist Schicksal ein neutrales Geschehen und nichts Dramatisches. Es bietet uns eine Chance zum Aufbruch, um zu reifen und vollständiger zu werden.


"Alle die Stimmen der Bäche ..."    R.M.Rilke                                                                                25. Mai 2019                                    13.30 - 18.00 Uhr

Dieses Gedicht ist ein Lobgesang auf das Leben. Rilke zeigt, wie das Leben zum Fest werden kann, wenn wir ihm achtsam begegnen: seine Farben, Klänge und Düfte einsammeln - in der Natur und überall. So kann das Leben mit allen Erlebnissen, mit "Schönheit und Schrecken", für uns ein Abenteuer mit Entdeckerfreude und Sinnsuche sein.

 

"... die hellgesellten Wellen weben mir einen Wind ... "    R.M.Rilke                                             29. Juni 2019                                  13.30 - 18.00 Uhr

Rilke gibt uns in diesem Gedicht mit Hilfe von Naturmetaphern - Meer, Wellen, Sonne, Wind - den Impuls, unsere alten Prägungen und Rollen (Rilke benützt dafür die Metapher "mein dunkles Kleid wie eine Lüge") abzustreifen und unser unberührtes, immer frisches Wesen wieder zu entdecken. Und immer wieder wird der "webende Wind" uns unter die Arme greifen ...

 

2.  Vormittagskurse über die VHS Ansbach - nur für Frauen

für Frauen mit und ohne Malerfahrung

Wie bei den Samstagen gebe ich Impulse durch Gedichte und Texte, die zum intuitiven Malen hinführen. Bei fortlaufender Kursarbeit über einen längeren Zeitraum kann ein künstlerischer und geistiger Prozess intensiver von mir begleitet werden.

Mi. 9.00 - 11.15 Uhr   Beginn 20. März 2019    Dieser Kurs umfasst 6 Vormittage.

Do. 9.00 - 11.15 Uhr  Beginn 21. März 2019    Dieser Kurs umfasst 6 Vormittage.

 

 

Auszeit im Gartenhaus zum Malen oder zur Selbsterforschung

Für eine Auszeit mit Malen und/oder Einzelbegleitung zur Selbstforschung (siehe Menüpunkt Praxis für innere Arbeit) können Sie gegen Unkostenausgleich im Gartenhaus mit Weitblick wohnen und auch im Atelier malen. Im Haus steht Ihnen ein eigenes Duschbad zur Verfügung. Außerdem sind zwei schöne Hotels in unserer Nähe zu empfehlen:
www.hotel-gruenwald.com (hier kann man auch vegetarisch oder vegan essen)
www.schwarzes-ross-wasserzell.de

Wir wohnen in einer schönen Naturlandschaft, die zu Wanderungen einlädt (Fotos bei Menüpunkt Impressionen).

Gartenhausgestaltung von www.kreativkopf.co 

 

 nach oben